TonjaVallejo

hypnose für anfänger

Rate this Entry
Die Selbsthypnose ist ein wichtiges und interessantes Werkzeug der Hypnose und Hypnosetherapie. Durch meine jahrelange Erfahrung und Weiterbildung im Bereich der Hypnose und Hypnosetherapie kann ich sehr individuell und flexibel auf meine Klienten eingehen. Der Beraterin nutzt dies, indem sie dem Klienten in der Trance neue Ideen, Bilder, Metaphern für Lösungsmöglichkeiten ihrer benannten Probleme anbietet. Manchmal fragen mich Klienten was heisst das in eine tiefe Hypnose zu gehen? Glücklicherweise befinden wir uns heute in einer anderen Situation und ich weiß von vielen NLP- Trainern, die die Anwendung von Hypnose weit von sich schieben und sagen, NLP ist etwas für ein komplettes Gehirn und entsprechend theoretisch das Modell auch vermitteln, oder praktisch theoretisch. Niemand dürfte etwas kaputt schlagen in meiner Praxis, das ist nicht erlaubt. Immer wieder wird mir in meiner Hypnosepraxis diese Frage gestellt. Unter anderem aus diesem Grund ist es mir sehr wichtig, im Rahmen eines ausführlichen Vorgesprächs eventuelle Vorbehalte anzusprechen und den Ablauf einer Sitzung genau zu erklären.



In der psychologischen Beratung wird klinische Hypnose im geschützten Rahmen angewendet. Mehr zu Medizinischen Hypnose und deren Einsatzgebiete finden Sie unter: https://drive.google.com/file/d/1C0p...ew?usp=sharing Medizinische Hypnose. Obwohl die Wirkweise der Hypnose noch nicht bekannt ist - ihre Wirksamkeit haben zahlreiche Studien mittlerweile belegt, und immer mehr Ärzte setzen sie ein: bei Migräne, Asthma, Tinnitus, Neurodermitis, zur Schmerzlinderung in Onkologie und Gynäkologie, und besonders in der Zahnmedizin. Dazu habe ich zum Thema "Angst vor tiefer Hypnose" mit Ines Simpson ein Video gedreht, wo einerseits die Angst vor tiefer Hypnose thematisiert wird, aber auch gezeigt wird, wie schnell & effizient Selbsthypnose angewendet werden kann resp. die Selbsthypnose lernbar ist. Mit der Selbsthypnose haben wir ein wunderbares Werkzeug, das so natürlich ist, nebenwirkungsfrei und dass wir immer bei uns tragen. Aber auch bei der positiven individuellen Persönlichkeitsentwicklung im Sinne der Überwindung von Hemmungen, dem Lernen neuer Fähigkeiten und dem Aufbau von Selbstbewusstsein haben viele Menschen positive Erfahrungen mit der Methode der Selbsthypnose gemacht. Auch für Patienten kann die Selbsthypnose eine wichtige Rolle spielen: Wenn sie einen medizinischen Eingriff vor sich haben, sei es um einfach ruhig zu bleiben oder auch zu lernen sich positiv darauf einzustellen.



Die Frau des berühmten Hypnotiseurs Milton Erickson, Betty Erickson entwickelte eine Methode, die sie auch privat für ihre Selbsthypnose benutze. Schon Sigmund Freud war sich der Macht des Unbewussten bewusst, aber das erste gezielte System zur Nutzung dieser Ressource hat sicher Milton Erickson entwickelt. _ Geschichte der Milton H. Erickson Gesellschaft für Klinische Hypnose (Memento des Originals vom 15. April 2011 im Internet Archive) Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Hierbei habe sich gezeigt, dass die entstandenen neuronalen Vorgänge des Gehirns bei der Verarbeitung der Symbole, etwa 400 Millisekunden, nachdem die Probanden das besonders zu beachtende Symbol gesehen haben, extrem reduziert waren. Mit verschiedenen bildgebenden Verfahren haben Wissenschaftlicher gezeigt, dass das Gehirn bei der Hypnose seine Aktivität langsam herunterfährt. Und begleite sie sanft mit der Dave Elman Induktion in die Hypnose. Dave Elman soll einmal gesagt haben, dass es wichtig ist, unterschiedliche Techniken von unterschiedlichen Ausbildnern zu lernen.



Selbsthypnose lernen ist sehr einfach, effizient und danach richtig angewendet sehr nachhaltig. Was bringt es mir, die Selbsthypnose zu lernen? Die Selbsthypnose kann überall dort eingesetzt oder kombiniert werden, wo Sie sich gestresst fühlen, wo sich ihre Gedanken einfach drehen und Sie nicht zur Ruhe kommen. Dr. Joe Dispenza sagte in einem Interview auf The Rush on Shaw TV _Von den cirka 60 bis 70 Tausend Gedanken die wir am Tag haben, sind cirka 90 Prozent die des Vortages. 4. Spiele mit dieser Energie bis du bemerkst, dass es deine Hände weiter zusammen zieht. 2. Sobald du die Hitze spürst, ziehe deine Hände auseinander, bis sie ungefähr 10 Zentimeter von einander entfernt sind. 3. Nun kannst du beginnen deine Hände langsam näher und wieder weiter auseinander zu ziehen. 5. Es geht nicht darum, ob deine Hände zusammenkleben oder noch weiter entfernt sind. Stell dir eine weiße Wolke vor - nun packst du alle deine Sorgen auf diese Wolke.

Comments